Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Mehr Informationen
Sommerschnäppchen - bis zu 50 % reduziert >>

ajax-loader
Bastelanleitung: Gipsei mit Rostvogel

Bastelanleitung: Gipsei mit Rostvogel

Anleitung
Bastelanleitung: Gipsei mit Rostvogel
Erinnern Sie sich an unsere wunderschönen Gipsschalen von letztem Jahr? Auch für dieses Frühjahr basteln wir eine tolle Deko aus Gips: Mit der selben Technik werden es dieses Jahr Gipseier.


Gipsei mit Rostvogel


1



Als Grundgerüst für das Gipsei dient ein einfacher Luftballon. Blasen Sie den Luftballon auf und verknoten ihn. Die Größe des Luftballons definiert die Größe von Ihrem Gipsei, schauen Sie also, dass Sie ihn nur so groß machen, wie es Ihnen für Ihr Ei gut gefällt. Bei uns hatte er ca. einen Durchmesser von ca. 15 cm. In der Mitte des Luftballon-Eies markieren Sie mit einem Filzstift die spätere Öffnung des Eies.

Tipp: Stellen Sie den Luftballon mit dem Knoten nach oben in ein Tontöpfchen. So ist der Ballon fixiert und er lässt sich leichter bearbeiten.


2



Anschließend bereiten Sie die Gipsbinden vor: Die 10 cm breite Gipsbinde wird in Stücke geschnitten, damit Sie den Gips schöner verarbeiten können. Stellen Sie sich auch schon eine Wasserschale bereit.

Tipp: Legen Sie bei solchen Bastelarbeiten eine Lage Alufolie unter. Das hält die Arbeitsfläche sauber.


3



Tauchen Sie die Stücke aus Gipsbinde ins Wasser und legen sie dann auf den Ballon auf.


4



Legen Sie die nasse Gipsbinde Stück für Stück um den Ballon. Durch das Wasser löst sich der Gips etwas an und Sie können diesen schön verstreichen. Achten Sie beim Auflegen der Gipsbinde darauf, dass Sie überlappend und gleichmäßig arbeiten. So erhält das Gipsei eine schöne ebenmäßige Oberfläche.


5



Damit das Gipsei genügend Stabilität erhält, sollten Sie mindestens fünf Schichten übereinander auftragen. Die spätere Öffnung, die auf dem Luftballon markiert ist und den Knoten sparen Sie beim Belegen aus. Die spätere Öffnung können Sie ruhig fransig auslaufen lassen. Oben am Knoten arbeiten Sie sich ganz nah heran aber lassen den Knoten selbst offen.

Tipp: Durch die Öffnung am Knoten können Sie das Gipsei später auch aufhängen.


6



Lassen Sie den Gips jetzt einige Stunden trocknen. Wenn das Ei getrocknet ist, können Sie den Luftballon vorsichtig mit einer Nadel anstechen und die Luft entweichen lassen.


7



Wenn der Gips gut angetrocknet ist, löst sich der Luftballon ganz von allein vom Gips. Schneiden Sie den Luftballon unterhalb des Knotens ab und entfernen den Luftballon. Dann lassen Sie das Gipsei komplett durchtrocknen.


8



Ist das Gipsei ganz trocken, können Sie es direkt dekorieren. Stellen Sie das Gipsei in einen Weidenkranz, so hat es genügend Stabilität und kann noch befüllt werden. Den Weidenkranz haben wir zuvor mit Bändern und Streuteilen verschönert. Damit die Blüten und der Vogel im Ei auch gut halten haben wir zunächst einen Trockensteckziegel zugeschnitten und mit Heißkleber in das Gipsei geklebt. In den Steckziegel werden dann vorsichtig zuerst die gekürzten Magnolien und dann der Vogel hineingesteckt. Damit man von dem Ziegel nichts mehr sieht, decken Sie die Oberfläche noch mit Sisalgras ab. Und schon haben Sie in wenigen Schritten eine wunderschöne Frühlings-Deko gezaubert! Ist unser Gipsei nicht ein richtiges Highlight für die Ostertafel?

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Gipsei mit Rostvogel

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Gipsei mit Rostvogel

Erinnern Sie sich an unsere wunderschönen Gipsschalen von letztem Jahr? Auch für dieses Frühjahr basteln wir eine tolle Deko aus Gips: Mit der selben Technik werden es dieses Jahr Gipseier.


Gipsei mit Rostvogel


1



Als Grundgerüst für das Gipsei dient ein einfacher Luftballon. Blasen Sie den Luftballon auf und verknoten ihn. Die Größe des Luftballons definiert die Größe von Ihrem Gipsei, schauen Sie also, dass Sie ihn nur so groß machen, wie es Ihnen für Ihr Ei gut gefällt. Bei uns hatte er ca. einen Durchmesser von ca. 15 cm. In der Mitte des Luftballon-Eies markieren Sie mit einem Filzstift die spätere Öffnung des Eies.

Tipp: Stellen Sie den Luftballon mit dem Knoten nach oben in ein Tontöpfchen. So ist der Ballon fixiert und er lässt sich leichter bearbeiten.


2



Anschließend bereiten Sie die Gipsbinden vor: Die 10 cm breite Gipsbinde wird in Stücke geschnitten, damit Sie den Gips schöner verarbeiten können. Stellen Sie sich auch schon eine Wasserschale bereit.

Tipp: Legen Sie bei solchen Bastelarbeiten eine Lage Alufolie unter. Das hält die Arbeitsfläche sauber.


3



Tauchen Sie die Stücke aus Gipsbinde ins Wasser und legen sie dann auf den Ballon auf.


4



Legen Sie die nasse Gipsbinde Stück für Stück um den Ballon. Durch das Wasser löst sich der Gips etwas an und Sie können diesen schön verstreichen. Achten Sie beim Auflegen der Gipsbinde darauf, dass Sie überlappend und gleichmäßig arbeiten. So erhält das Gipsei eine schöne ebenmäßige Oberfläche.


5



Damit das Gipsei genügend Stabilität erhält, sollten Sie mindestens fünf Schichten übereinander auftragen. Die spätere Öffnung, die auf dem Luftballon markiert ist und den Knoten sparen Sie beim Belegen aus. Die spätere Öffnung können Sie ruhig fransig auslaufen lassen. Oben am Knoten arbeiten Sie sich ganz nah heran aber lassen den Knoten selbst offen.

Tipp: Durch die Öffnung am Knoten können Sie das Gipsei später auch aufhängen.


6



Lassen Sie den Gips jetzt einige Stunden trocknen. Wenn das Ei getrocknet ist, können Sie den Luftballon vorsichtig mit einer Nadel anstechen und die Luft entweichen lassen.


7



Wenn der Gips gut angetrocknet ist, löst sich der Luftballon ganz von allein vom Gips. Schneiden Sie den Luftballon unterhalb des Knotens ab und entfernen den Luftballon. Dann lassen Sie das Gipsei komplett durchtrocknen.


8



Ist das Gipsei ganz trocken, können Sie es direkt dekorieren. Stellen Sie das Gipsei in einen Weidenkranz, so hat es genügend Stabilität und kann noch befüllt werden. Den Weidenkranz haben wir zuvor mit Bändern und Streuteilen verschönert. Damit die Blüten und der Vogel im Ei auch gut halten haben wir zunächst einen Trockensteckziegel zugeschnitten und mit Heißkleber in das Gipsei geklebt. In den Steckziegel werden dann vorsichtig zuerst die gekürzten Magnolien und dann der Vogel hineingesteckt. Damit man von dem Ziegel nichts mehr sieht, decken Sie die Oberfläche noch mit Sisalgras ab. Und schon haben Sie in wenigen Schritten eine wunderschöne Frühlings-Deko gezaubert! Ist unser Gipsei nicht ein richtiges Highlight für die Ostertafel?

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos