Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Mehr Informationen
Sommerschnäppchen - bis zu 50 % reduziert >>

ajax-loader
Quicktipp: Maschen abketten

Quicktipp: Maschen abketten

Anleitung
Quicktipp: Maschen abketten

Bevor Sie ein Strickstück beenden können ist es wichtig, die Maschen abzuketten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die gestrickten Maschen aufgehen oder unschöne Ränder und Nähte entstehen. Je nach Strickweise können die einzelnen Maschen rechts bzw. links abgekettet werden.

Ein komplett rechts gestricktes Strickteil müssen Sie natürlich auch rechts abketten. Dazu heben Sie die Randmasche nur ab und stricken anschließend eine rechte Masche. Stechen Sie dann mit der linken Nadel in die erste der beiden Maschen auf der rechten Nadel und ziehen diese über die vordere Masche. Anschließend die Masche von der Nadel gleiten lassen und leicht anziehen, so reguliert sich die Maschenweite. Bitte beachten Sie: Je größer die Maschen, desto elastischer wird auch die Kante Ihres Strickstücks. Werden beim Abketten die Maschen sehr stark angezogen, ist der Rand am Ende weniger dehnbar.

Die erste Masche haben Sie nun erfolgreich abgekettet. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, befindet sich jetzt nur noch die zweite Masche auf der rechten Nadel. Wiederholen Sie die zuvor beschriebenen Schritte nun bis zum Ende der letzten Masche Ihres Strickteils, also rechte Masche stricken, hintere Masche über die vordere ziehen, Masche fallen lassen und leicht anziehen. Wenn Sie alle Maschen abgekettet haben, können Sie den Faden etwas länger (ca. 15 cm) vom Knäuel abschneiden. Danach das Fadenende durch die verbleibende Masche ziehen und anschließend den restlichen Faden vernähen.

Ihnen ging das jetzt alles viel zu schnell? In unserer Videoanleitung sehen Sie nochmals Schritt für Schritt, wie Sie Maschen richtig abketten können:

 
 

In unserem kurzen Tutorial haben Sie gesehen, wie man rechts gestrickte Teile schnell abketten kann. Doch wie funktioniert das Maschen abketten bei Stücken, die komplett links gestrickt wurden? Ganz einfach: Im ersten Schritt müssen Sie zwei Maschen links abstricken. Anschließend wird wieder die hintere Masche über die vordere gezogen, die Masche fallen gelassen und angezogen. Danach genau so weitermachen, bis alle Maschen abgekettet sind.

Bei einem Strickteil mit Rippen- oder Perlmuster gibt es sowohl links als auch rechts gestrickte Maschen. Hier müssen die Maschen so abgekettet werden, wie es das jeweilige Muster vorsieht: rechte Maschen rechts und linke Maschen links. Auch hier wird, wie schon bei den beiden vorherigen Varianten, durch Überziehen abgestrickt.

Sie haben es geschafft – Ihr individuelles Strickprojekt ist fertig abgekettet und vernäht! Herausgekommen ist ein echtes Unikat, das es so bestimmt in keinem Laden zu kaufen gibt. Natürlich können Sie nun selbst entscheiden, ob Sie das gute Stück für sich behalten oder doch lieber verschenken wollen. Sie haben schon wieder ein neues Projekt im Kopf? Ob robuste Schurwolle, auffällige Neon-Wolle oder schicke Mützenwolle – das richtige Garn für Ihr nächstes Strickstück finden Sie garantiert bei uns!

Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Quicktipp: Maschen abketten

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Quicktipp: Maschen abketten

Bevor Sie ein Strickstück beenden können ist es wichtig, die Maschen abzuketten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die gestrickten Maschen aufgehen oder unschöne Ränder und Nähte entstehen. Je nach Strickweise können die einzelnen Maschen rechts bzw. links abgekettet werden.

Ein komplett rechts gestricktes Strickteil müssen Sie natürlich auch rechts abketten. Dazu heben Sie die Randmasche nur ab und stricken anschließend eine rechte Masche. Stechen Sie dann mit der linken Nadel in die erste der beiden Maschen auf der rechten Nadel und ziehen diese über die vordere Masche. Anschließend die Masche von der Nadel gleiten lassen und leicht anziehen, so reguliert sich die Maschenweite. Bitte beachten Sie: Je größer die Maschen, desto elastischer wird auch die Kante Ihres Strickstücks. Werden beim Abketten die Maschen sehr stark angezogen, ist der Rand am Ende weniger dehnbar.

Die erste Masche haben Sie nun erfolgreich abgekettet. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, befindet sich jetzt nur noch die zweite Masche auf der rechten Nadel. Wiederholen Sie die zuvor beschriebenen Schritte nun bis zum Ende der letzten Masche Ihres Strickteils, also rechte Masche stricken, hintere Masche über die vordere ziehen, Masche fallen lassen und leicht anziehen. Wenn Sie alle Maschen abgekettet haben, können Sie den Faden etwas länger (ca. 15 cm) vom Knäuel abschneiden. Danach das Fadenende durch die verbleibende Masche ziehen und anschließend den restlichen Faden vernähen.

Ihnen ging das jetzt alles viel zu schnell? In unserer Videoanleitung sehen Sie nochmals Schritt für Schritt, wie Sie Maschen richtig abketten können:

 
 

In unserem kurzen Tutorial haben Sie gesehen, wie man rechts gestrickte Teile schnell abketten kann. Doch wie funktioniert das Maschen abketten bei Stücken, die komplett links gestrickt wurden? Ganz einfach: Im ersten Schritt müssen Sie zwei Maschen links abstricken. Anschließend wird wieder die hintere Masche über die vordere gezogen, die Masche fallen gelassen und angezogen. Danach genau so weitermachen, bis alle Maschen abgekettet sind.

Bei einem Strickteil mit Rippen- oder Perlmuster gibt es sowohl links als auch rechts gestrickte Maschen. Hier müssen die Maschen so abgekettet werden, wie es das jeweilige Muster vorsieht: rechte Maschen rechts und linke Maschen links. Auch hier wird, wie schon bei den beiden vorherigen Varianten, durch Überziehen abgestrickt.

Sie haben es geschafft – Ihr individuelles Strickprojekt ist fertig abgekettet und vernäht! Herausgekommen ist ein echtes Unikat, das es so bestimmt in keinem Laden zu kaufen gibt. Natürlich können Sie nun selbst entscheiden, ob Sie das gute Stück für sich behalten oder doch lieber verschenken wollen. Sie haben schon wieder ein neues Projekt im Kopf? Ob robuste Schurwolle, auffällige Neon-Wolle oder schicke Mützenwolle – das richtige Garn für Ihr nächstes Strickstück finden Sie garantiert bei uns!

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos