Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen

ajax-loader
Nähanleitung: Hasenkörbchen

Nähanleitung: Hasenkörbchen

Anleitung
Nähanleitung: Hasenkörbchen
Eine ganze Rasselbande an Hasen – dekorativ, süß und wunderbar als Geschenk geeignet. Sehen sie nicht toll aus, unsere Hasenkörbchen?

Aus einem Patchworkpaket könnt Ihr theroretisch drei der witzigen Körbchen nähen. Allerdings müsst Ihr dann darauf achten, dass Ihr den Verbrauch der anderen Materialien entsprechend anpasst.

Größe: mit Ohren 38 cm hoch und Ø ca. 12 cm


Hasenkörbchen


1



Zuschneiden


aus dem Patchworkpaket nach Wunsch für ein Hasenkörbchen:


für die Außenseite nach Schnittmuster:

2x Ohr

2x Fuß

1x Boden

1x Seitenstreifen


für die Innenseite nach Schnittmuster:

2x Ohr

2x Fußsohle

1x Boden

1x Seitenstreifen

2x Schleife


aus der Schabrackeneinlage S 320:

2x Seitenstreifen

2x Ohr

2x Boden


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Schabrackeneinlage aufbügeln

Beginnt damit, die Schabrackeneinlage auf die linke Stoffseite beider Seitenstreifen (innen und außen), der äußeren Ohren und beider Bodenteile aufzubügeln.

So wird´s gemacht: Bügeleiseneinstellung Wolle/Baumwolle, mit feuchtem Tuch ca. 15 Sek. Schritt für Schritt aufdrücken. Dampfbügelanlage: 160 °C (ohne Teflonschuh), Wolle/Baumwolle, 5 - 6 mal mit Druck über jede Stelle gleiten, ca. 15 Sek. pro Stelle, sporadische Dampfstöße.


3



Gesicht gestalten

Markiert Euch mit Schneiderkreide die Schnauzenform des Hasen auf dem äußeren Seitenstreifen. Die Position haben wir für Euch im Schnittmuster eingezeichnet. Verwendet dann das schwarze Nähgarn und einen 3 mm breiten, eher dicht eingestellten Zickzack-Stich. Stickt damit entlang Eurer Markierung die Schnauze auf den Seitenstreifen.


4



Nehmt den Rest Vliesofix zur Hand und paust Euch nach dem Schnittmuster die Nase ab. Legt dann das Vliesofix mit der Klebeseite auf den Filzrest in Schwarz und verbindet die beiden Teile durch Bügeln miteinander (Bügeleiseneistellung Wolle/Baumwolle). Wenn alles abgekühlt ist, schneidet Ihr die Nase entlang Eurer Markierung aus.


5



Zieht im Anschluss das Trägerpapier des Vliesofix ab, positioniert die Nase über der Schnauze und bügelt diese auf dem Seitenstreifen fest. Wenn Ihr wollt, umrandet Ihr die Nase zusätzlich schmal mit gerader Stich-Einstellung, dann hält die Nase auch größere Belastungen aus. Über der Nase könnt Ihr gleich die Wimpern anbringen; diese werden ebenfalls aufgebügelt. Wir haben uns für die kleinste Größe der Packung entschieden, aber das bleibt natürlich Euch überlassen, wie es Euch am besten gefällt.


6



Bäckchen aus Color Snaps anbringen

Damit der Hase noch süßer aussieht, bekommt er jetzt noch Bäckchen aus Color Snaps. Diese arbeitet Ihr nach dem Schnittmuster mit dem passenden Werkzeug und der Variozange ein. Eine genaue Beschreibung liegt den Color Snaps bei. Mit dem Stoffmalstift malt Ihr dann noch ein paar Sommersprossen auf, dann ist das Gesicht soweit fertig.


7



Ohren vorbereiten

Legt jeweils ein inneres und ein äußeres Ohr rechts auf rechts aufeinander, fixiert die beiden Teile mit Stecknadeln aufeinander. Im Anschluss näht Ihr die Außenkanten mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammen. Die untere, kurze, gerade Kante lasst Ihr dabei allerdings offen.


8



Wendet dann die Ohren jeweils durch die untere, offene Kante, bügelt sie schön flach und steppt die Außenkante rundherum schmal ab. Dann sind die Ohren auch schon vorbereitet.


9



Füße vorbereiten

Natürlich dürfen am Hasenkörbchen auch Füße nicht fehlen. Beginnt dabei mit den beiden oberen Fußteilen. Näht jeweils an den Außenkanten der Füße mit gerader Stich-Einstellung und lockerer Fadenspannung zwei Reihnähte zwischen den Markierungen. Der Abstand der Reihnähte zur Kante beträgt 0,2 cm und 0,4 cm. Wichtig dabei ist, dass Ihr vom Nähgarn am Anfang und Ende ein Stück stehen lasst, damit Ihr das Ganze auch einreihen könnt. Durch Ziehen an den Unterfäden reiht Ihr dann den Bereich zwischen den Markierungen ein. Die eingereihte Kante sollte der Sohlen-Außenkante entsprechen, deswegen vergleicht Ihr beide Teile. Wenn das richtige Reihmaß erreicht wurde, könnt Ihr am Anfang und Ende die Nähgarnstücke miteinander verknoten.


10



Legt dann jeweils ein Fußteil und eine Sohle rechts auf rechts aufeinander. Fixiert alles wieder mit Stecknadeln und schließt die Naht mit 0,5 cm Nahtzugabe. Die hintere, gerade Kante bleibt zum Wenden wieder offen. Genau durch diese Öffnung wendet Ihr dann die Füße und füllt sie mit etwas Watte, so entsteht die typische Hasenfußform.


11



Füße annähen

Damit die Füße später auch an der richtigen Stelle sind, näht Ihr diese entsprechend der Markierung innerhalb der Nahtzugabe auf dem äußeren Seitenstreifen an. Die Schnittkanten liegen dabei gleich. Fixiert die Füße schmal mit einigen Stichen, dann kann nichts mehr verrutschen.


12



Boden einsetzen

Um den Boden einnähen zu können, legt Ihr zunächst den äußeren Seitenstreifen zur Hälfte zusammen – die rechte Stoffseite innen – und schließt die Naht an der kurzen Kante mit 0,5 cm Nahtzugabe. Dann teilt Ihr die untere Seitenstreifenkante und den Boden in Viertel ein. Legt dafür die Teile zuerst zur Hälfte, dann zu Vierteln zusammen. Die “Viertel” markiert Ihr Euch dann jeweils mit Stecknadeln. Ihr werdet im nächsten Schritt merken, dass Ihr Euch so leichter tun werdet, den Boden einzusetzen.


13



Steckt im nächsten Schritt Boden und Seitenstreifen rechts auf rechts zusammen. Beachtet dabei die Viertelmarkierungen. Näht dann die beiden Teile rundherum mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammen. Genau das Gleiche macht Ihr dann mit den inneren Körbchenteilen. Wiederholt dafür beide Schritte für den “Boden”.


14



Körbchenteile zusammennähen

Wendet nun das innere Körbchen so, dass die rechte Stoffseite sichtbar ist und schiebt das innere Körbchen quasi rechts auf rechts in das äußere Körbchen. Achtet darauf, dass die Teilungsnähte exakt aufeinanderliegen. Dabei fasst Ihr die Ohren mit, schiebt die beiden Ohren jeweils nach Markierung zwischen die beiden Stofflagen und fixiert alles mit Stecknadeln. Näht die beiden Teile mit 1 cm Nahtzugabe zusammen, dabei werden auch die Ohren mit fixiert. Achtung: Lasst an der Kante nach dem Schnittmuster eine Wendeöffnung frei!


15



Wendeöffnung schließen

Wendet dann das Körbchen durch die Öffnung, bügelt die obere Kante und verschließt die Wendeöffnung von Hand. Dann habt Ihr es schon fast geschafft.


16



Schleife nähen

Damit die Ohren schön nach oben stehen bleiben und das Hasenkörbchen noch süßer aussieht, bekommt es jetzt noch eine Schleife. Dafür legt Ihr beide Schleifenteile rechts auf rechts aufeinander, fixiert die Kanten mit Stecknadeln und näht die beiden Teile bis auf die Wendeöffnung zusammen.


17



Schleife absteppen

Steppt im Anschluss die Schleife rundherum schmal ab, dabei wird auch gleich die Wendeöffnung verschlossen.


18



Zum Schluss faltet Ihr die Ohren nach oben und bindet die Schleife darum, dann habt Ihr es auch schon geschafft.

Das erste Hasenkörbchen ist fertig – war das nicht einfach? Wenn Ihr wollt, könnt Ihr es noch mit einem tollen Label verzieren. Eine große Auswahl an süßen Labels findet Ihr bei uns im Onlineshop. Jetzt müsst Ihr das Körbchen nur noch füllen und dann könnt Ihr es auch schon verschenken oder selber zur Dekoration aufstellen.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Hasenkörbchen

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Hasenkörbchen

Eine ganze Rasselbande an Hasen – dekorativ, süß und wunderbar als Geschenk geeignet. Sehen sie nicht toll aus, unsere Hasenkörbchen?

Aus einem Patchworkpaket könnt Ihr theroretisch drei der witzigen Körbchen nähen. Allerdings müsst Ihr dann darauf achten, dass Ihr den Verbrauch der anderen Materialien entsprechend anpasst.

Größe: mit Ohren 38 cm hoch und Ø ca. 12 cm


Hasenkörbchen


1



Zuschneiden


aus dem Patchworkpaket nach Wunsch für ein Hasenkörbchen:


für die Außenseite nach Schnittmuster:

2x Ohr

2x Fuß

1x Boden

1x Seitenstreifen


für die Innenseite nach Schnittmuster:

2x Ohr

2x Fußsohle

1x Boden

1x Seitenstreifen

2x Schleife


aus der Schabrackeneinlage S 320:

2x Seitenstreifen

2x Ohr

2x Boden


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Schabrackeneinlage aufbügeln

Beginnt damit, die Schabrackeneinlage auf die linke Stoffseite beider Seitenstreifen (innen und außen), der äußeren Ohren und beider Bodenteile aufzubügeln.

So wird´s gemacht: Bügeleiseneinstellung Wolle/Baumwolle, mit feuchtem Tuch ca. 15 Sek. Schritt für Schritt aufdrücken. Dampfbügelanlage: 160 °C (ohne Teflonschuh), Wolle/Baumwolle, 5 - 6 mal mit Druck über jede Stelle gleiten, ca. 15 Sek. pro Stelle, sporadische Dampfstöße.


3



Gesicht gestalten

Markiert Euch mit Schneiderkreide die Schnauzenform des Hasen auf dem äußeren Seitenstreifen. Die Position haben wir für Euch im Schnittmuster eingezeichnet. Verwendet dann das schwarze Nähgarn und einen 3 mm breiten, eher dicht eingestellten Zickzack-Stich. Stickt damit entlang Eurer Markierung die Schnauze auf den Seitenstreifen.


4



Nehmt den Rest Vliesofix zur Hand und paust Euch nach dem Schnittmuster die Nase ab. Legt dann das Vliesofix mit der Klebeseite auf den Filzrest in Schwarz und verbindet die beiden Teile durch Bügeln miteinander (Bügeleiseneistellung Wolle/Baumwolle). Wenn alles abgekühlt ist, schneidet Ihr die Nase entlang Eurer Markierung aus.


5



Zieht im Anschluss das Trägerpapier des Vliesofix ab, positioniert die Nase über der Schnauze und bügelt diese auf dem Seitenstreifen fest. Wenn Ihr wollt, umrandet Ihr die Nase zusätzlich schmal mit gerader Stich-Einstellung, dann hält die Nase auch größere Belastungen aus. Über der Nase könnt Ihr gleich die Wimpern anbringen; diese werden ebenfalls aufgebügelt. Wir haben uns für die kleinste Größe der Packung entschieden, aber das bleibt natürlich Euch überlassen, wie es Euch am besten gefällt.


6



Bäckchen aus Color Snaps anbringen

Damit der Hase noch süßer aussieht, bekommt er jetzt noch Bäckchen aus Color Snaps. Diese arbeitet Ihr nach dem Schnittmuster mit dem passenden Werkzeug und der Variozange ein. Eine genaue Beschreibung liegt den Color Snaps bei. Mit dem Stoffmalstift malt Ihr dann noch ein paar Sommersprossen auf, dann ist das Gesicht soweit fertig.


7



Ohren vorbereiten

Legt jeweils ein inneres und ein äußeres Ohr rechts auf rechts aufeinander, fixiert die beiden Teile mit Stecknadeln aufeinander. Im Anschluss näht Ihr die Außenkanten mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammen. Die untere, kurze, gerade Kante lasst Ihr dabei allerdings offen.


8



Wendet dann die Ohren jeweils durch die untere, offene Kante, bügelt sie schön flach und steppt die Außenkante rundherum schmal ab. Dann sind die Ohren auch schon vorbereitet.


9



Füße vorbereiten

Natürlich dürfen am Hasenkörbchen auch Füße nicht fehlen. Beginnt dabei mit den beiden oberen Fußteilen. Näht jeweils an den Außenkanten der Füße mit gerader Stich-Einstellung und lockerer Fadenspannung zwei Reihnähte zwischen den Markierungen. Der Abstand der Reihnähte zur Kante beträgt 0,2 cm und 0,4 cm. Wichtig dabei ist, dass Ihr vom Nähgarn am Anfang und Ende ein Stück stehen lasst, damit Ihr das Ganze auch einreihen könnt. Durch Ziehen an den Unterfäden reiht Ihr dann den Bereich zwischen den Markierungen ein. Die eingereihte Kante sollte der Sohlen-Außenkante entsprechen, deswegen vergleicht Ihr beide Teile. Wenn das richtige Reihmaß erreicht wurde, könnt Ihr am Anfang und Ende die Nähgarnstücke miteinander verknoten.


10



Legt dann jeweils ein Fußteil und eine Sohle rechts auf rechts aufeinander. Fixiert alles wieder mit Stecknadeln und schließt die Naht mit 0,5 cm Nahtzugabe. Die hintere, gerade Kante bleibt zum Wenden wieder offen. Genau durch diese Öffnung wendet Ihr dann die Füße und füllt sie mit etwas Watte, so entsteht die typische Hasenfußform.


11



Füße annähen

Damit die Füße später auch an der richtigen Stelle sind, näht Ihr diese entsprechend der Markierung innerhalb der Nahtzugabe auf dem äußeren Seitenstreifen an. Die Schnittkanten liegen dabei gleich. Fixiert die Füße schmal mit einigen Stichen, dann kann nichts mehr verrutschen.


12



Boden einsetzen

Um den Boden einnähen zu können, legt Ihr zunächst den äußeren Seitenstreifen zur Hälfte zusammen – die rechte Stoffseite innen – und schließt die Naht an der kurzen Kante mit 0,5 cm Nahtzugabe. Dann teilt Ihr die untere Seitenstreifenkante und den Boden in Viertel ein. Legt dafür die Teile zuerst zur Hälfte, dann zu Vierteln zusammen. Die “Viertel” markiert Ihr Euch dann jeweils mit Stecknadeln. Ihr werdet im nächsten Schritt merken, dass Ihr Euch so leichter tun werdet, den Boden einzusetzen.


13



Steckt im nächsten Schritt Boden und Seitenstreifen rechts auf rechts zusammen. Beachtet dabei die Viertelmarkierungen. Näht dann die beiden Teile rundherum mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammen. Genau das Gleiche macht Ihr dann mit den inneren Körbchenteilen. Wiederholt dafür beide Schritte für den “Boden”.


14



Körbchenteile zusammennähen

Wendet nun das innere Körbchen so, dass die rechte Stoffseite sichtbar ist und schiebt das innere Körbchen quasi rechts auf rechts in das äußere Körbchen. Achtet darauf, dass die Teilungsnähte exakt aufeinanderliegen. Dabei fasst Ihr die Ohren mit, schiebt die beiden Ohren jeweils nach Markierung zwischen die beiden Stofflagen und fixiert alles mit Stecknadeln. Näht die beiden Teile mit 1 cm Nahtzugabe zusammen, dabei werden auch die Ohren mit fixiert. Achtung: Lasst an der Kante nach dem Schnittmuster eine Wendeöffnung frei!


15



Wendeöffnung schließen

Wendet dann das Körbchen durch die Öffnung, bügelt die obere Kante und verschließt die Wendeöffnung von Hand. Dann habt Ihr es schon fast geschafft.


16



Schleife nähen

Damit die Ohren schön nach oben stehen bleiben und das Hasenkörbchen noch süßer aussieht, bekommt es jetzt noch eine Schleife. Dafür legt Ihr beide Schleifenteile rechts auf rechts aufeinander, fixiert die Kanten mit Stecknadeln und näht die beiden Teile bis auf die Wendeöffnung zusammen.


17



Schleife absteppen

Steppt im Anschluss die Schleife rundherum schmal ab, dabei wird auch gleich die Wendeöffnung verschlossen.


18



Zum Schluss faltet Ihr die Ohren nach oben und bindet die Schleife darum, dann habt Ihr es auch schon geschafft.

Das erste Hasenkörbchen ist fertig – war das nicht einfach? Wenn Ihr wollt, könnt Ihr es noch mit einem tollen Label verzieren. Eine große Auswahl an süßen Labels findet Ihr bei uns im Onlineshop. Jetzt müsst Ihr das Körbchen nur noch füllen und dann könnt Ihr es auch schon verschenken oder selber zur Dekoration aufstellen.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos