Jetzt zusätzlich 10 % Rabatt in unserem Mid-Season Sale mit dem Code*:

ajax-loader
Tischdeckenbeschwerer aus Epoxidharz gießen

Tischdeckenbeschwerer aus Epoxidharz gießen

Bastelanleitung
Tischdeckenbeschwerer aus Epoxidharz gießen
Tischdeckenbeschwerer aus Epoxidharz gießen


Wer kennt es nicht: Bei einem gemütlichen Grillabend sitzt man entspannt draußen am Tisch und schwups – schon hat eine freche Windböe die Tischdecke vom Tisch geweht. Aber mit diesen hübschen Tischdeckenbeschwerern aus Epoxidharz ist das jetzt Geschichte: Einfach an die Tischdecke klipsen und schon ist Eure Tischdecke sicher vor größeren und kleineren Luftzügen. Wie Ihr die Tischdeckenbeschwerer mit Trockenblumen selbst gießen könnt, zeigen wir Euch in unserer Bastelanleitung. Viel Spaß dabei!



1



Mischt zuerst 8 g Harz und 4 g Härter nach Packungsanleitung an und füllt das Gemisch in die untere Hälfte der Gießform. 1 Tropfen der Resinfarbe wird in die Kugel gegeben und mit einem Holzstab leicht durch das Epoxidharz gezogen, bis ein Farbverlauf entsteht.

Tipp: Beim Anrühren des Epoxidharzes sollte möglichst wenig Luft eingerührt werden. Dies lässt sich durch langsames Rühren erreichen. Falls sich doch kleine Luftbläschen bilden, hilft ein leichtes Abklopfen der Gießform: Dadurch steigen die eingeschlossenen Luftblasen nach oben. Weitere Tipps zum Gießen mit Epoxidharz seht Ihr in unserem Video-Tutorial.


2



Wenn das Harz komplett ausgehärtet ist, wickelt Ihr den Silberdraht als Gerüst um die Kugelform.


3



Steckt nun die Trockenblumen in das Epoxidharz. Das Gerüst aus Silberdraht lässt die Trockenblumen während des Trocknens gerade stehen.


4



Mischt nun 10 g Harz und 5 g Härter nach Packungsanleitung zusammen. Füllt die Mischung seitlich langsam in die Form ein und lasst diese komplett aushärten.


5



Ist das Harz komplett ausgehärtet, schneidet Ihr den Silberdraht auf und zieht ihn vorsichtig zwischen den Trockenblumen hindurch.


6



Nun stehen die Trockenblumen senkrecht in der Form.


7



Nehmt den Deckel zur Hand und setzt ihn mit der anderen Hälfte zusammen. Achtet dabei darauf, dass die beiden Hälften exakt aufeinander liegen. So könnt Ihr verhindern, dass das Harz ausläuft.


8



Nun wird die Kugel komplett mit Epoxidharz aufgefüllt. Verwendet dafür 70 g Harz und 35 g Härter und mischt beide Komponenten nach Packungsbeilage zusammen. Für das Einfüllen des Harzes ist ein kleiner Trichter sehr hilfreich. Falls Ihr keinen zur Hand habt, könnt Ihr einen Trichter aus einem Rest Mobilefolie basteln.


9



Jetzt kommt die Resinfarbe wieder ins Spiel: Gebt zwei Tropfen in das Harz und zieht die Farbe vorsichtig mit einem Holzstäbchen durch das Harz, sodass die Blumen nicht beschädigt werden.


10



Um die Tischdeckenbeschwerer später an einer Tischdecke befestigen zu können, benötigen diese noch Klammern. Schneidet dafür eine Klammer an der kurzen Seite auf.


11



Setzt die Klammer anschließend gerade in die Öffnung der Kugel ein. Jetzt muss die komplette Kugel aushärten. Je nach Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit kann das unterschiedlich lange dauern. Unsere Kugel war nach vier Tagen vollständig ausgehärtet.

Tipp: Damit auch die Klammer während des Aushärtens aufrecht steht, schiebt Ihr einen Rundstab oder Holzstäbchen durch die Schlaufe.


12



Falls die Kugel nach dem Aushärten noch nicht rund ist, könnt Ihr kleine Mengen an Harz und Härter anmischen und in kleinere Löcher gießen, bis Ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid.


13



Wenn die Kugel vollständig ausgehärtet ist, könnt Ihr sie aus der Gießform lösen.


14



Erst wenn die Kugel komplett trocken ist, solltet Ihr mit dem Schleifen beginnen.

Tipp: Mit einem Schwamm, lauwarmem Wasser und etwas Seifenlauge bringt Ihr den Glanz der Kugel zurück.


15



Um kleine Makel oder Unebenheiten auszugleichen, könnt Ihr das Harz nass schleifen. Achtet dabei darauf, langsam und vorsichtig vorzugehen, um die Kugel nicht zu beschädigen. Arbeitet in mehreren Durchgängen und verwendet unterschiedliche Körnungen. Wir haben uns von einer groben Körnung in der Stufe P40 bis zu einer feineren Körnung in der Stufe P60 vorgearbeitet. Anschließend ist Euer selbstgegossener Tischdeckenbeschwerer fertig. Das war doch gar nicht so schwer, oder?

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Tischdeckenbeschwerer aus Epoxidharz gießen

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Bastelanleitung

Tischdeckenbeschwerer aus Epoxidharz gießen

Tischdeckenbeschwerer aus Epoxidharz gießen


Wer kennt es nicht: Bei einem gemütlichen Grillabend sitzt man entspannt draußen am Tisch und schwups – schon hat eine freche Windböe die Tischdecke vom Tisch geweht. Aber mit diesen hübschen Tischdeckenbeschwerern aus Epoxidharz ist das jetzt Geschichte: Einfach an die Tischdecke klipsen und schon ist Eure Tischdecke sicher vor größeren und kleineren Luftzügen. Wie Ihr die Tischdeckenbeschwerer mit Trockenblumen selbst gießen könnt, zeigen wir Euch in unserer Bastelanleitung. Viel Spaß dabei!



1



Mischt zuerst 8 g Harz und 4 g Härter nach Packungsanleitung an und füllt das Gemisch in die untere Hälfte der Gießform. 1 Tropfen der Resinfarbe wird in die Kugel gegeben und mit einem Holzstab leicht durch das Epoxidharz gezogen, bis ein Farbverlauf entsteht.

Tipp: Beim Anrühren des Epoxidharzes sollte möglichst wenig Luft eingerührt werden. Dies lässt sich durch langsames Rühren erreichen. Falls sich doch kleine Luftbläschen bilden, hilft ein leichtes Abklopfen der Gießform: Dadurch steigen die eingeschlossenen Luftblasen nach oben. Weitere Tipps zum Gießen mit Epoxidharz seht Ihr in unserem Video-Tutorial.


2



Wenn das Harz komplett ausgehärtet ist, wickelt Ihr den Silberdraht als Gerüst um die Kugelform.


3



Steckt nun die Trockenblumen in das Epoxidharz. Das Gerüst aus Silberdraht lässt die Trockenblumen während des Trocknens gerade stehen.


4



Mischt nun 10 g Harz und 5 g Härter nach Packungsanleitung zusammen. Füllt die Mischung seitlich langsam in die Form ein und lasst diese komplett aushärten.


5



Ist das Harz komplett ausgehärtet, schneidet Ihr den Silberdraht auf und zieht ihn vorsichtig zwischen den Trockenblumen hindurch.


6



Nun stehen die Trockenblumen senkrecht in der Form.


7



Nehmt den Deckel zur Hand und setzt ihn mit der anderen Hälfte zusammen. Achtet dabei darauf, dass die beiden Hälften exakt aufeinander liegen. So könnt Ihr verhindern, dass das Harz ausläuft.


8



Nun wird die Kugel komplett mit Epoxidharz aufgefüllt. Verwendet dafür 70 g Harz und 35 g Härter und mischt beide Komponenten nach Packungsbeilage zusammen. Für das Einfüllen des Harzes ist ein kleiner Trichter sehr hilfreich. Falls Ihr keinen zur Hand habt, könnt Ihr einen Trichter aus einem Rest Mobilefolie basteln.


9



Jetzt kommt die Resinfarbe wieder ins Spiel: Gebt zwei Tropfen in das Harz und zieht die Farbe vorsichtig mit einem Holzstäbchen durch das Harz, sodass die Blumen nicht beschädigt werden.


10



Um die Tischdeckenbeschwerer später an einer Tischdecke befestigen zu können, benötigen diese noch Klammern. Schneidet dafür eine Klammer an der kurzen Seite auf.


11



Setzt die Klammer anschließend gerade in die Öffnung der Kugel ein. Jetzt muss die komplette Kugel aushärten. Je nach Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit kann das unterschiedlich lange dauern. Unsere Kugel war nach vier Tagen vollständig ausgehärtet.

Tipp: Damit auch die Klammer während des Aushärtens aufrecht steht, schiebt Ihr einen Rundstab oder Holzstäbchen durch die Schlaufe.


12



Falls die Kugel nach dem Aushärten noch nicht rund ist, könnt Ihr kleine Mengen an Harz und Härter anmischen und in kleinere Löcher gießen, bis Ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid.


13



Wenn die Kugel vollständig ausgehärtet ist, könnt Ihr sie aus der Gießform lösen.


14



Erst wenn die Kugel komplett trocken ist, solltet Ihr mit dem Schleifen beginnen.

Tipp: Mit einem Schwamm, lauwarmem Wasser und etwas Seifenlauge bringt Ihr den Glanz der Kugel zurück.


15



Um kleine Makel oder Unebenheiten auszugleichen, könnt Ihr das Harz nass schleifen. Achtet dabei darauf, langsam und vorsichtig vorzugehen, um die Kugel nicht zu beschädigen. Arbeitet in mehreren Durchgängen und verwendet unterschiedliche Körnungen. Wir haben uns von einer groben Körnung in der Stufe P40 bis zu einer feineren Körnung in der Stufe P60 vorgearbeitet. Anschließend ist Euer selbstgegossener Tischdeckenbeschwerer fertig. Das war doch gar nicht so schwer, oder?

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos
Das könnte Ihnen auch gefallen