Eigenschaften von Voile

Ein Voile ist ein leicht durchscheinendes Gewebe in Leinwandbindung, oft aus Baumwolle. Die Kette und oft auch der Schuss bestehen aus hart gedrehten Garnen. Davon hat ein Voile seinen leicht körnigen, rauen Griff. „Voile“ heißt auf Französisch „Schleiher“ oder „Vorhang“ und wird vorrangig für Gardinen verwendet. Es gibt aber auch Voiles, die sehr gut für Kleider oder Blusen geeignet sind. Das Ausgangsmaterial kann Baumwolle, Viskose oder synthetisch sein. 


Zurück zum Textillexikon