Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen
Der neue Kreativkatalog ist da - gleich gratis anfordern >>

Adventkranz basteln - so einfach geht’s

Einen Adventkranz zu basteln ist kinderleicht. Als erstes brauchen Sie dazu einen Adventkranz-Rohling aus Stroh oder einen Tannenkranz. Um den Strohkranz befestigen Sie Tannengrün, entweder mit einem grünen Draht oder mit Krampen (speziellen Nadeln). Das Tannengrün soll am Ende so dicht sein, dass man den Strohkranz nicht mehr erkennen kann. Nun geht es schon ans Dekorieren Ihres Adventkranzes: Stecken Sie vier Kerzenhalter in den Adventkranz. Diese werden später mit den Adventkranz-Kerzen bestückt. Natürlich dürfen dekorative Elemente nicht fehlen. Arrangieren Sie Bänder und Schleifen, Zapfen, Figürchen, kleine Anhänger und Christbaumkugeln, Zimtstangen, getrocknete Orangenscheiben, Strohsterne uvm. auf Ihrem Adventkranz. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Falls Sie Anregungen fürs Adventkranz basteln brauchen: Hier im buttinette Online-Shop und in unseren Katalogen finden Sie jede Menge Inspirationen und Bastelvorschläge.

Der Adventkranz - eine schöne Tradition

Haben Sie sich schon einmal gefragt, woher die schöne Tradition des Adventkranzes kommt? Der Brauch ist relativ jung und kommt aus Hamburg. Erstmals hängte dort ein evangelischer Theologe und Erzieher im Jahr 1839 in einem Waisenhaus einen Adventkranz auf. Dieser war damals noch ein hölzernes Wagenrad von 2 Metern Durchmesser und war mit 28 Kerzen bestückt. Jeden Abend durfte eines der Kinder eine Kerze am Adventkranz anzünden, bis dann am Abend vor Weihnachten der ganze Raum in hellem Licht erstrahlte. Mit seinem Adventkranz wollte der Theologe die Kinder auf Weihnachten einstimmen. Die Idee kam so gut an, dass sie sich schnell herumsprach und in immer mehr evangelischen Kirchen ein Adventkranz aufgehängt wurde. Ab dem Jahr 1925 übernahmen auch katholische Gemeinden diesen Brauch, und schon bald stand oder hing auch in immer mehr privaten Wohnzimmern ein Adventkranz. Aus praktischen Gründen war man inzwischen aber dazu übergegangen, nur noch vier Kerzen für die vier Adventssonntage daraufzusetzen. Mittlerweile gehört der Adventkranz in vielen Ländern weltweit ganz selbstverständlich zur Adventszeit dazu und erhellt mit seinem Kerzenschein die dunkle Zeit.