ajax-loader
Blütenhauben aus Filz

Blütenhauben aus Filz

Bastelanleitung
Blütenhauben aus Filz
Blütenhauben aus Filz


Hier kommt eine süße Bastelidee für den Frühling! Die Blütenblätter werden aus buntem Filz ausgeschnitten und einfach per Hand zusammengenäht. Zusammen mit den bemalten Kunststoffeiern geben sie eine nette DIY-Dekoidee für Dein Zuhause ab. Viel Spaß damit!




1



Beginnt damit, die Kunststoffeier mit weißer Acrylfarbe zu bemalen.

Tipp: Damit die produktionsbedingten Kanten am Ei nicht zu sehen sind, schleift Ihr diese vor dem Bemalen mit dem Schleifschwamm ab.


2



Während die Farbe trocknet, werden die Blütenhauben gebastelt.

Druckt die Vorlagen aus und schneidet sie aus. Damit die Schablone beim Übertragen auf den Filz nicht verrutschen kann, sichert Ihr diese mit Stecknadeln. Übertragt die Vorlagen mit einem selbstlöschenden Stoffmarkierstift in der angegebenen Menge auf den entsprechend farbigen Filz. Achtet dabei auf eine optimale Ausnutzung der Filzbogen.


3



Das Loch im Blütenkelch mit einer Lochzange lochen oder mit der Schere einschneiden.

Für eine Blütenhaube benötigt Ihr 5x das Blütenblatt, 1x den Blütenkelch, ca. 50 cm farblich passendes Stickgarn zum Zusammennähen der Blütenblätter, eine Nadel und ein paar Stecknadeln.


4



Jetzt werden die fünf einzelnen Blütenblätter zu einer Blüte zusammengenäht. Zum Nähen verwendet Ihr das Stickgarn 3-fädig. Legt zwei der Blütenteile passgenau aufeinander und fixiert diese mit einer Stecknadel. Anschließend näht Ihr die zwei Blütenblätter von Hand mit einem Heftstich und dem Stickgarn, an der geraden Kante entlang, schmal zusammen. Beginnt an der Spitze und näht zur Rundung hin.


5



An der Rundung angekommen, den Faden nicht abschneiden. Den Faden auf der Rückseite, entlang der Naht, mit ein bis zwei Stichen, die auf der Vorderseite nicht sichtbar sind, wieder zurück zur Spitze führen.


6



Klappt die zwei zusammengenähten Blütenteile auseinander und legt das dritte Blütenteil an.


7



Auch hier näht Ihr wieder an der geraden Kante entlang, von der Spitze zur Rundung hin. An der Rundung angekommen, führt Ihr den Nähfaden auf der Rückseite, an der Naht entlang und auf der Vorderseite nicht sichtbar, zurück zur Spitze.


8



Wiederholt die Schritte 4 und 5 bis alle fünf Blütenblätter zusammengenäht sind. In der Blütenmitte muss eine kleine Öffnung zum Durchfädeln der Aufhängung bleiben.


9



Verknotet oder vernäht die Enden auf der Rückseite und schneidet überstehende Fäden sauber ab.


10



Legt ein ca. 20 cm langes Stück des schmalen, weißen Satinbands mittig zu einer Schlaufe und verknotet die Enden miteinander. Fädelt die Schlaufe von unten durch die Öffnung in der Blüte und anschließend durch das Loch des Blütenkelchs.


11



Klebt die Satinbandenden mit einem kleinen Heißklebepunkt an der Blütenunterseite fest.


12



Anschließend fädelt Ihr noch eine farblich passende Holzperle auf.

Tipp: Mit einem Rest Silberdraht lässt sich das Satinband leichter durch die Öffnung der Holzperle ziehen.

Die Blütenhaube ist jetzt fertig!


13



Befestigt die Blütenhaube mit Heißkleber am Kunststoff-Ei. Mit den Lackmarkern malt Ihr noch ein hübsches Gesicht auf.

Euer erster Filzblüten-Hänger ist jetzt fertig und ….


14



… wartet auf viele weitere, die ihm Gesellschaft leisten.

Tipp: Die Blütenhauben lassen sich auch sehr gut als Eierwärmer auf einem schönen bunten Frühstückstisch verwenden. Dafür die Aufhänger einfach kürzer machen.
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Blütenhauben aus Filz

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Bastelanleitung

Blütenhauben aus Filz

Blütenhauben aus Filz


Hier kommt eine süße Bastelidee für den Frühling! Die Blütenblätter werden aus buntem Filz ausgeschnitten und einfach per Hand zusammengenäht. Zusammen mit den bemalten Kunststoffeiern geben sie eine nette DIY-Dekoidee für Dein Zuhause ab. Viel Spaß damit!




1



Beginnt damit, die Kunststoffeier mit weißer Acrylfarbe zu bemalen.

Tipp: Damit die produktionsbedingten Kanten am Ei nicht zu sehen sind, schleift Ihr diese vor dem Bemalen mit dem Schleifschwamm ab.


2



Während die Farbe trocknet, werden die Blütenhauben gebastelt.

Druckt die Vorlagen aus und schneidet sie aus. Damit die Schablone beim Übertragen auf den Filz nicht verrutschen kann, sichert Ihr diese mit Stecknadeln. Übertragt die Vorlagen mit einem selbstlöschenden Stoffmarkierstift in der angegebenen Menge auf den entsprechend farbigen Filz. Achtet dabei auf eine optimale Ausnutzung der Filzbogen.


3



Das Loch im Blütenkelch mit einer Lochzange lochen oder mit der Schere einschneiden.

Für eine Blütenhaube benötigt Ihr 5x das Blütenblatt, 1x den Blütenkelch, ca. 50 cm farblich passendes Stickgarn zum Zusammennähen der Blütenblätter, eine Nadel und ein paar Stecknadeln.


4



Jetzt werden die fünf einzelnen Blütenblätter zu einer Blüte zusammengenäht. Zum Nähen verwendet Ihr das Stickgarn 3-fädig. Legt zwei der Blütenteile passgenau aufeinander und fixiert diese mit einer Stecknadel. Anschließend näht Ihr die zwei Blütenblätter von Hand mit einem Heftstich und dem Stickgarn, an der geraden Kante entlang, schmal zusammen. Beginnt an der Spitze und näht zur Rundung hin.


5



An der Rundung angekommen, den Faden nicht abschneiden. Den Faden auf der Rückseite, entlang der Naht, mit ein bis zwei Stichen, die auf der Vorderseite nicht sichtbar sind, wieder zurück zur Spitze führen.


6



Klappt die zwei zusammengenähten Blütenteile auseinander und legt das dritte Blütenteil an.


7



Auch hier näht Ihr wieder an der geraden Kante entlang, von der Spitze zur Rundung hin. An der Rundung angekommen, führt Ihr den Nähfaden auf der Rückseite, an der Naht entlang und auf der Vorderseite nicht sichtbar, zurück zur Spitze.


8



Wiederholt die Schritte 4 und 5 bis alle fünf Blütenblätter zusammengenäht sind. In der Blütenmitte muss eine kleine Öffnung zum Durchfädeln der Aufhängung bleiben.


9



Verknotet oder vernäht die Enden auf der Rückseite und schneidet überstehende Fäden sauber ab.


10



Legt ein ca. 20 cm langes Stück des schmalen, weißen Satinbands mittig zu einer Schlaufe und verknotet die Enden miteinander. Fädelt die Schlaufe von unten durch die Öffnung in der Blüte und anschließend durch das Loch des Blütenkelchs.


11



Klebt die Satinbandenden mit einem kleinen Heißklebepunkt an der Blütenunterseite fest.


12



Anschließend fädelt Ihr noch eine farblich passende Holzperle auf.

Tipp: Mit einem Rest Silberdraht lässt sich das Satinband leichter durch die Öffnung der Holzperle ziehen.

Die Blütenhaube ist jetzt fertig!


13



Befestigt die Blütenhaube mit Heißkleber am Kunststoff-Ei. Mit den Lackmarkern malt Ihr noch ein hübsches Gesicht auf.

Euer erster Filzblüten-Hänger ist jetzt fertig und ….


14



… wartet auf viele weitere, die ihm Gesellschaft leisten.

Tipp: Die Blütenhauben lassen sich auch sehr gut als Eierwärmer auf einem schönen bunten Frühstückstisch verwenden. Dafür die Aufhänger einfach kürzer machen.

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos
Das könnte Ihnen auch gefallen