JETZT NEU: unsere Download-Artikel >>

ajax-loader
Frühlings-Aufsteller aus Filz

Frühlings-Aufsteller aus Filz

Bastelanleitung
Frühlings-Aufsteller aus Filz
Frühlings-Aufsteller aus Filz


Endlich – die Tage werden wieder wärmer und auch länger. Es wird Zeit für ein neue Dekoration. Basteln mit Filz kann man immer und zu jeder Zeit. Wir zeigen Euch in dieser einfachen DIY-Anleitung verschiedene Ideen für Frühjahrs-Aufsteller aus Filz.




1


Druckt die Vorlagen aus und schneidet sie aus. Damit die Schablone beim Übertragen auf den Filz nicht verrutschen kann, sichert Ihr diese mit Stecknadeln. Übertragt die Vorlagen mit einem selbstlöschenden Stoffmarkierstift in der angegebenen Menge auf den entsprechend farbigen Filz. Achtet dabei auf eine optimale Ausnutzung der Filzbogen.

Schneidet alle Formen aus Filz zu. Damit die zusammengehörenden Teile passgenau zusammengesetzt werden können, ist es wichtig, die Vorlagen sehr genau zu übertragen und auszuschneiden.


2



Bereitet den Boden der Frühjahrs-Aufsteller vor. Diese werden aus einer Birkenscheibe gebastelt.

Birkenscheiben sind ein Naturprodukt und haben eine raue Oberfläche. Schleift die Oberfläche vorsichtig, ohne die Rinde zu beschädigen, mit einem Schleifschwamm ab. In die Mitte bohrt Ihr mit einem Hand- oder Drillbohrer ein Loch für den Aludraht.


3



Blume mit Perlen basteln

Wir beginnen mit einer Blume. Abgebildet seht Ihr alle Materialien, die Ihr zum Basteln einer Blume benötigt. Legt Euch alles zurecht und dann geht´s los!


4



Zu Beginn werden drei der Filzzuschnitte (eine große, eine kleine Blüte sowie der Kreis) mittig aufeinander gelegt und mit farblich passendem Stickgarn (3-fädig) in der Mitte mit zwei Heftstichen verbunden.


5



Im nächsten Schritt werden die Perlen angebracht.

Die erste Möglichkeit ist es, die Perlen anzunähen. Die zweite Möglichkeit wäre, die Perlen mit Schmucksteinkleber aufzukleben. Dann müsst Ihr natürlich warten bis der Klebstoff getrocknet ist.


6



Anschließend wird der kleine Blütenzuschnitt schmalkantig mit einem Heftstich umrandet.

Wichtig: Den Zuschnitt nur umranden, den Blütenrand dabei nicht an der großen Blüte festnähen.

Das Fadenende nicht abschneiden!


7



Den Faden nicht sichtbar zum Mittelpunkt und dann auf die Rückseite der großen Blüte führen. Den zweiten großen Blütenzuschnitt passgenau auflegen. Beide Blütenzuschnitte schmalkantig mit einem einfachen Steppstich zusammennähen.


8



Bevor die Naht geschlossen wird, die Blüte mit ein wenig Bastelwatte befüllen.

9



Dann den Aludraht an einer Seite zur Schnecke biegen und durch die Öffnung in die Blüte schieben.


10



Anschließend könnt Ihr die Naht verschließen. Vernäht das Fadenende und zieht es danach in die Blume. Den noch überstehenden Faden schneidet Ihr sauber ab.


11



Jetzt braucht Ihr nur noch den Aludraht auf die entsprechende Länge kürzen und mit einem kleinen Klebepunkt in dem Loch der Birkenscheibe befestigen. Wer möchte, kann an den Blütenstiel zusätzlich ein Blatt anbringen. Der erste Frühlings-Aufsteller ist fertig!


12



Jetzt zeigen wir Euch noch eine weitere Möglichkeit. Bei dieser Blume wurde zuerst der kleine Blüten-Filzzuschnitt bestickt und die Perlen angebracht. Anschließend befestigt Ihr den Filzzuschnitt mit zwei Heftstichen mittig auf einen großen Blütenzuschnitt. Gleichzeitig näht Ihr den mit Filz überzogenen Knopf fest. Natürlich könnt Ihr den Knopf auch aufkleben. Weiter siehe Schritt 7 bis 11.


13



Blume mit überziehbaren Knopf basteln

Legt Euch alle Filzzuschnitte, den mit Filz überzogenen Knopf, Aludraht, farblich passendes Stickgarn und die Birkenholzscheibe zurecht.

Eine Anleitung wie Ihr den Knopf mit dem Filz überzieht, liegt der Packung bei.


14



Bei dieser Blüte haben wir für den Blütenstiel zwei Aludrähte gleichmäßig miteinander verdreht.


15



Zu Beginn werden zwei der Filzzuschnitte, wie abgebildet, mittig aufeinander gelegt und mit farblich passendem Stickgarn (6-fädig) in der Mitte mit zwei Heftstichen verbunden.


16



Anschließend trennt Ihr die einzelnen Bögen der kleinen Blume mit dem Stickgarn ab. Achtet dabei darauf, dass Ihr den Rand der kleinen Blume nicht mit annäht.


17



Danach sollte Eure Blume so aussehen.


18



Jetzt legt Ihr den Filzkreis auf und heftet diesen mittig an. Dann wird der Knopf angenäht bzw. aufgeklebt. Das bis jetzt 6-fädige Stickgarn auf der Rückseite des großen Zuschnitts vernähen.


19



Den zweiten großen Blütenzuschnitt passgenau auflegen. Beide Blütenzuschnitte schmalkantig und mit einem einfachen Steppstich zusammennähen. Zum Zusammennähen verwendet Ihr das Stickgarn wieder 3-fädig.


20



Weiter siehe Schritt 8 bis 11.


21



Vogel basteln

Jetzt wird ein Vogel gebastelt. Legt Euch wieder alle Zuschnitte und zusätzlichen Materialien zurecht und los geht´s!


22



Für die Vogelbeine werden drei Stücke 6-fädiges Stickgarn zu einem ca. 4 cm langen Strang verflochten.


23



Zuerst werden die Flügel schmalkantig mit einem Steppstich umrandet.

Tipp: Beginnt mit dem Umranden an der Stelle vom Flügel, an der der Flügel später am Körper festgenäht wird. So könnt Ihr das Fadenende hängen lassen und dann zum Annähen verwenden.


24



Anschließend werden die zwei Körperteile passgenau aufeinander gelegt und mit Stecknadeln fixiert. Die zwei Stellen, an denen die Beine angebracht werden, markiert Ihr Euch ebenfalls mit Stecknadeln. Dann beginnt Ihr rechts unten, die zwei Körperteile schmalkantig mit einem einfachen Steppstich zusammenzunähen. Der Schnabel wird gleich mit eingenäht. Zum Nähen verwendet Ihr wieder farblich passenden, 3-fädigen Sticktwist.

25



Auch der Vogelkörper wird vor dem Verschließen der Naht mit ein wenig Bastelwatte gefüllt.


26



Weiter siehe Schritt 9 bis 11.

Die Vogelbeine werden beim Verschließen der Naht mit angenäht. Die Flügel näht Ihr unsichtbar mit zwei bis drei Heftstichen fest. Das Auge wird aufgeklebt. Fertig ist ein hübsches Vögelchen!


27



Schmetterling basteln

Zum Schluss zeigen wir Euch noch den Schmetterling. Auch der Schmetterling ist nicht schwer nachzubasteln. Legt die Filzzuschnitte passgenau aufeinander und näht diese dann schmalkantig zusammen. Vor dem Verschließen der Naht die Flügel mit wenig Bastelwatte befüllen.


28



Anschließend legt Ihr beide Flügelteile aufeinander und näht sie mit ein paar Stichen zusammen.


29



Für den Schmetterlings-Körper fädelt Ihr auf einen Rest des Silberdrahtes eine Perle mit 8 mm Ø, dann sechs Perlen mit 6 mm Ø und eine 4 mm Ø Perle. Fädelt den Silberdraht durch die 6 mm und 8 mm Ø großen Perlen zurück.


30



Damit die Perlen nicht vom Draht rutschen können, den Silberdraht noch ein zweites Mal durch die letzte Perle ziehen. Die Drahtenden als Fühler stehen lassen und evtl. etwas einkürzen.


31



Ein Ende des Aludrahts durch ein paar Perlen führen und dann das Ende straff mit dem restlichen Aludraht verdrehen. Das zweite Ende des Aludrahts im Loch der Birkenholzscheibe befestigen.

Fertig ist auch dieser wunderschöne Frühlings-Aufsteller!


32



Für eine farbenfrohe Dekoration kombiniert Ihr die verschiedenen Farben des Filzes immer wieder neu. Beim Nachbasteln kommen Euch ganz bestimmt noch ganz viele weitere Ideen.

Tipp: Ihr könnt die Aufsteller auch als Stecker verwenden. Lasst dafür einfach die Birkenholzscheibe weg.
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Frühlings-Aufsteller aus Filz

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Bastelanleitung

Frühlings-Aufsteller aus Filz

Frühlings-Aufsteller aus Filz


Endlich – die Tage werden wieder wärmer und auch länger. Es wird Zeit für ein neue Dekoration. Basteln mit Filz kann man immer und zu jeder Zeit. Wir zeigen Euch in dieser einfachen DIY-Anleitung verschiedene Ideen für Frühjahrs-Aufsteller aus Filz.




1


Druckt die Vorlagen aus und schneidet sie aus. Damit die Schablone beim Übertragen auf den Filz nicht verrutschen kann, sichert Ihr diese mit Stecknadeln. Übertragt die Vorlagen mit einem selbstlöschenden Stoffmarkierstift in der angegebenen Menge auf den entsprechend farbigen Filz. Achtet dabei auf eine optimale Ausnutzung der Filzbogen.

Schneidet alle Formen aus Filz zu. Damit die zusammengehörenden Teile passgenau zusammengesetzt werden können, ist es wichtig, die Vorlagen sehr genau zu übertragen und auszuschneiden.


2



Bereitet den Boden der Frühjahrs-Aufsteller vor. Diese werden aus einer Birkenscheibe gebastelt.

Birkenscheiben sind ein Naturprodukt und haben eine raue Oberfläche. Schleift die Oberfläche vorsichtig, ohne die Rinde zu beschädigen, mit einem Schleifschwamm ab. In die Mitte bohrt Ihr mit einem Hand- oder Drillbohrer ein Loch für den Aludraht.


3



Blume mit Perlen basteln

Wir beginnen mit einer Blume. Abgebildet seht Ihr alle Materialien, die Ihr zum Basteln einer Blume benötigt. Legt Euch alles zurecht und dann geht´s los!


4



Zu Beginn werden drei der Filzzuschnitte (eine große, eine kleine Blüte sowie der Kreis) mittig aufeinander gelegt und mit farblich passendem Stickgarn (3-fädig) in der Mitte mit zwei Heftstichen verbunden.


5



Im nächsten Schritt werden die Perlen angebracht.

Die erste Möglichkeit ist es, die Perlen anzunähen. Die zweite Möglichkeit wäre, die Perlen mit Schmucksteinkleber aufzukleben. Dann müsst Ihr natürlich warten bis der Klebstoff getrocknet ist.


6



Anschließend wird der kleine Blütenzuschnitt schmalkantig mit einem Heftstich umrandet.

Wichtig: Den Zuschnitt nur umranden, den Blütenrand dabei nicht an der großen Blüte festnähen.

Das Fadenende nicht abschneiden!


7



Den Faden nicht sichtbar zum Mittelpunkt und dann auf die Rückseite der großen Blüte führen. Den zweiten großen Blütenzuschnitt passgenau auflegen. Beide Blütenzuschnitte schmalkantig mit einem einfachen Steppstich zusammennähen.


8



Bevor die Naht geschlossen wird, die Blüte mit ein wenig Bastelwatte befüllen.

9



Dann den Aludraht an einer Seite zur Schnecke biegen und durch die Öffnung in die Blüte schieben.


10



Anschließend könnt Ihr die Naht verschließen. Vernäht das Fadenende und zieht es danach in die Blume. Den noch überstehenden Faden schneidet Ihr sauber ab.


11



Jetzt braucht Ihr nur noch den Aludraht auf die entsprechende Länge kürzen und mit einem kleinen Klebepunkt in dem Loch der Birkenscheibe befestigen. Wer möchte, kann an den Blütenstiel zusätzlich ein Blatt anbringen. Der erste Frühlings-Aufsteller ist fertig!


12



Jetzt zeigen wir Euch noch eine weitere Möglichkeit. Bei dieser Blume wurde zuerst der kleine Blüten-Filzzuschnitt bestickt und die Perlen angebracht. Anschließend befestigt Ihr den Filzzuschnitt mit zwei Heftstichen mittig auf einen großen Blütenzuschnitt. Gleichzeitig näht Ihr den mit Filz überzogenen Knopf fest. Natürlich könnt Ihr den Knopf auch aufkleben. Weiter siehe Schritt 7 bis 11.


13



Blume mit überziehbaren Knopf basteln

Legt Euch alle Filzzuschnitte, den mit Filz überzogenen Knopf, Aludraht, farblich passendes Stickgarn und die Birkenholzscheibe zurecht.

Eine Anleitung wie Ihr den Knopf mit dem Filz überzieht, liegt der Packung bei.


14



Bei dieser Blüte haben wir für den Blütenstiel zwei Aludrähte gleichmäßig miteinander verdreht.


15



Zu Beginn werden zwei der Filzzuschnitte, wie abgebildet, mittig aufeinander gelegt und mit farblich passendem Stickgarn (6-fädig) in der Mitte mit zwei Heftstichen verbunden.


16



Anschließend trennt Ihr die einzelnen Bögen der kleinen Blume mit dem Stickgarn ab. Achtet dabei darauf, dass Ihr den Rand der kleinen Blume nicht mit annäht.


17



Danach sollte Eure Blume so aussehen.


18



Jetzt legt Ihr den Filzkreis auf und heftet diesen mittig an. Dann wird der Knopf angenäht bzw. aufgeklebt. Das bis jetzt 6-fädige Stickgarn auf der Rückseite des großen Zuschnitts vernähen.


19



Den zweiten großen Blütenzuschnitt passgenau auflegen. Beide Blütenzuschnitte schmalkantig und mit einem einfachen Steppstich zusammennähen. Zum Zusammennähen verwendet Ihr das Stickgarn wieder 3-fädig.


20



Weiter siehe Schritt 8 bis 11.


21



Vogel basteln

Jetzt wird ein Vogel gebastelt. Legt Euch wieder alle Zuschnitte und zusätzlichen Materialien zurecht und los geht´s!


22



Für die Vogelbeine werden drei Stücke 6-fädiges Stickgarn zu einem ca. 4 cm langen Strang verflochten.


23



Zuerst werden die Flügel schmalkantig mit einem Steppstich umrandet.

Tipp: Beginnt mit dem Umranden an der Stelle vom Flügel, an der der Flügel später am Körper festgenäht wird. So könnt Ihr das Fadenende hängen lassen und dann zum Annähen verwenden.


24



Anschließend werden die zwei Körperteile passgenau aufeinander gelegt und mit Stecknadeln fixiert. Die zwei Stellen, an denen die Beine angebracht werden, markiert Ihr Euch ebenfalls mit Stecknadeln. Dann beginnt Ihr rechts unten, die zwei Körperteile schmalkantig mit einem einfachen Steppstich zusammenzunähen. Der Schnabel wird gleich mit eingenäht. Zum Nähen verwendet Ihr wieder farblich passenden, 3-fädigen Sticktwist.

25



Auch der Vogelkörper wird vor dem Verschließen der Naht mit ein wenig Bastelwatte gefüllt.


26



Weiter siehe Schritt 9 bis 11.

Die Vogelbeine werden beim Verschließen der Naht mit angenäht. Die Flügel näht Ihr unsichtbar mit zwei bis drei Heftstichen fest. Das Auge wird aufgeklebt. Fertig ist ein hübsches Vögelchen!


27



Schmetterling basteln

Zum Schluss zeigen wir Euch noch den Schmetterling. Auch der Schmetterling ist nicht schwer nachzubasteln. Legt die Filzzuschnitte passgenau aufeinander und näht diese dann schmalkantig zusammen. Vor dem Verschließen der Naht die Flügel mit wenig Bastelwatte befüllen.


28



Anschließend legt Ihr beide Flügelteile aufeinander und näht sie mit ein paar Stichen zusammen.


29



Für den Schmetterlings-Körper fädelt Ihr auf einen Rest des Silberdrahtes eine Perle mit 8 mm Ø, dann sechs Perlen mit 6 mm Ø und eine 4 mm Ø Perle. Fädelt den Silberdraht durch die 6 mm und 8 mm Ø großen Perlen zurück.


30



Damit die Perlen nicht vom Draht rutschen können, den Silberdraht noch ein zweites Mal durch die letzte Perle ziehen. Die Drahtenden als Fühler stehen lassen und evtl. etwas einkürzen.


31



Ein Ende des Aludrahts durch ein paar Perlen führen und dann das Ende straff mit dem restlichen Aludraht verdrehen. Das zweite Ende des Aludrahts im Loch der Birkenholzscheibe befestigen.

Fertig ist auch dieser wunderschöne Frühlings-Aufsteller!


32



Für eine farbenfrohe Dekoration kombiniert Ihr die verschiedenen Farben des Filzes immer wieder neu. Beim Nachbasteln kommen Euch ganz bestimmt noch ganz viele weitere Ideen.

Tipp: Ihr könnt die Aufsteller auch als Stecker verwenden. Lasst dafür einfach die Birkenholzscheibe weg.

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos
Das könnte Ihnen auch gefallen