ajax-loader
Makramee-Basics: Kreuzknoten knüpfen

Makramee-Basics: Kreuzknoten knüpfen

Makramee-Basics: Kreuzknoten knüpfen

Der Kreuzknoten eignet sich hervorragend für einfache Makramee-Muster und wird auch Weberknoten genannt. Er wird in zwei Schritten geknüpft und Ihr braucht dafür mindestens 4 Fäden. Der Kreuzknoten ist ein echter All Star in Sachen Makramee, bei Euren Knüpfarbeiten kommt Ihr meist nicht um ihn herum. In dem unten stehenden Video zeigen wir Euch, wie Ihr den Kreuzknoten ganz einfach knüpfen könnt. Außerdem haben wir hier auch die einzelnen Schritte für Euch zusammengefasst. Und los geht’s!

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und das Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.


Video anzeigen


1



Für einen Kreuzknoten braucht Ihr vier Fäden. Der Übersichtlichkeit halber haben wir diese im Video in unterschiedlichen Farben dargestellt. Die beiden äußeren Fäden sind Eure Arbeitsfäden, die Ihr zum Knüpfen verwendet, die beiden mittleren Fäden sind Eure Füllerfäden. Für einen links gerichteten Kreuzknoten legt Ihr zuerst den linken Arbeitsfaden (Arbeitsfaden A) über die beiden mittleren Füllerfäden und unter den rechen Arbeitsfaden (Arbeitsfaden B). Legt anschließend Arbeitsfaden B unter die beiden mittleren Füllerfäden und zieht ihn von unten durch die Schlaufe zwischen Arbeitsfaden A und dem linken Füllerfaden, wie Ihr in Bild 2 sehen könnt.
Tipp: Bei einem Kreuzknoten sollten die beiden Arbeitsfäden links und rechts außen immer mindestens doppelt so lang sein, wie die Füllerfäden in der Mitte. Das liegt daran, dass die Arbeitsfäden beim Knüpfen ständig die Position wechseln, während die Füllerfäden ihre Position nicht verändern.


2



Um einen ganzen Kreuzknoten zu knüpfen, müssen wir das Ganze jetzt noch einmal spiegelverkehrt wiederholen: Jetzt ist der ganz linke Faden Arbeitsfaden B und der ganz rechte Faden Arbeitsfaden A. Legt den ganz rechten Faden (Arbeitsfaden A) über die beiden mittleren und unter den ganz linken Faden (Arbeitsfaden B), wie Ihr in Bild 3 sehen könnt.

Anschließend legt Ihr den linken Arbeitsfaden (Arbeitsfaden B) unter die mittleren Leitfäden und zieht ihn durch die entstandene Schlaufe zwischen Arbeitsfaden Bund den mittleren Füllerfäden. Jetzt müsst Ihr nur noch festziehen und schon habt Ihr Euren ersten Kreuzknoten geknüpft.

 
3



Den Kreuzknoten könnt Ihr natürlich auch in anderen Variationen knüpfen. Die Beschreibung oben ist ein links gerichteter Kreuzknoten, für einen rechts gerichteten Kreuzknoten geht Ihr die Schritte also spiegelverkehrt durch: Zuerst den rechten Arbeitsfaden über die beiden mittleren Leitfäden und unter den ganz linken Arbeitsfaden legen, dann den linken Arbeitsfaden unter die mittleren Leitfäden und durch die Schlaufe. Dann den ganz linken Arbeitsfäden über die mittleren Leitfäden und unter den ganz rechten, den ganz rechten über die beiden mittleren und durch die entstandene Schlaufe.


4



Für einen versetzten Kreuzknoten macht Ihr einen ganz reguläre Kreuzknoten nebeneinander und setzt dann weitere Kreuzknoten mit jeweils den beiden nach innen liegenden Fäden eines vorherigen Kreuzknotens. Die Grafik verdeutlicht Euch die Vorgehensweise, die Fäden, die Ihr für die zweite Reihe verwendet, sind hier immer rosa markiert. Die Kreuzknoten werden hier immer um zwei Fäden zur Vorreihe versetzt geknüpft. Mithilfe des Krenzknotens könnt Ihr beispielsweise diese stylishe Handytasche knüpfen, versucht es doch gleich einmal!

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Makramee-Basics: Kreuzknoten knüpfen

Der Kreuzknoten eignet sich hervorragend für einfache Makramee-Muster und wird auch Weberknoten genannt. Er wird in zwei Schritten geknüpft und Ihr braucht dafür mindestens 4 Fäden. Der Kreuzknoten ist ein echter All Star in Sachen Makramee, bei Euren Knüpfarbeiten kommt Ihr meist nicht um ihn herum. In dem unten stehenden Video zeigen wir Euch, wie Ihr den Kreuzknoten ganz einfach knüpfen könnt. Außerdem haben wir hier auch die einzelnen Schritte für Euch zusammengefasst. Und los geht’s!

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und das Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.


Video anzeigen


1



Für einen Kreuzknoten braucht Ihr vier Fäden. Der Übersichtlichkeit halber haben wir diese im Video in unterschiedlichen Farben dargestellt. Die beiden äußeren Fäden sind Eure Arbeitsfäden, die Ihr zum Knüpfen verwendet, die beiden mittleren Fäden sind Eure Füllerfäden. Für einen links gerichteten Kreuzknoten legt Ihr zuerst den linken Arbeitsfaden (Arbeitsfaden A) über die beiden mittleren Füllerfäden und unter den rechen Arbeitsfaden (Arbeitsfaden B). Legt anschließend Arbeitsfaden B unter die beiden mittleren Füllerfäden und zieht ihn von unten durch die Schlaufe zwischen Arbeitsfaden A und dem linken Füllerfaden, wie Ihr in Bild 2 sehen könnt.
Tipp: Bei einem Kreuzknoten sollten die beiden Arbeitsfäden links und rechts außen immer mindestens doppelt so lang sein, wie die Füllerfäden in der Mitte. Das liegt daran, dass die Arbeitsfäden beim Knüpfen ständig die Position wechseln, während die Füllerfäden ihre Position nicht verändern.


2



Um einen ganzen Kreuzknoten zu knüpfen, müssen wir das Ganze jetzt noch einmal spiegelverkehrt wiederholen: Jetzt ist der ganz linke Faden Arbeitsfaden B und der ganz rechte Faden Arbeitsfaden A. Legt den ganz rechten Faden (Arbeitsfaden A) über die beiden mittleren und unter den ganz linken Faden (Arbeitsfaden B), wie Ihr in Bild 3 sehen könnt.

Anschließend legt Ihr den linken Arbeitsfaden (Arbeitsfaden B) unter die mittleren Leitfäden und zieht ihn durch die entstandene Schlaufe zwischen Arbeitsfaden Bund den mittleren Füllerfäden. Jetzt müsst Ihr nur noch festziehen und schon habt Ihr Euren ersten Kreuzknoten geknüpft.

 
3



Den Kreuzknoten könnt Ihr natürlich auch in anderen Variationen knüpfen. Die Beschreibung oben ist ein links gerichteter Kreuzknoten, für einen rechts gerichteten Kreuzknoten geht Ihr die Schritte also spiegelverkehrt durch: Zuerst den rechten Arbeitsfaden über die beiden mittleren Leitfäden und unter den ganz linken Arbeitsfaden legen, dann den linken Arbeitsfaden unter die mittleren Leitfäden und durch die Schlaufe. Dann den ganz linken Arbeitsfäden über die mittleren Leitfäden und unter den ganz rechten, den ganz rechten über die beiden mittleren und durch die entstandene Schlaufe.


4



Für einen versetzten Kreuzknoten macht Ihr einen ganz reguläre Kreuzknoten nebeneinander und setzt dann weitere Kreuzknoten mit jeweils den beiden nach innen liegenden Fäden eines vorherigen Kreuzknotens. Die Grafik verdeutlicht Euch die Vorgehensweise, die Fäden, die Ihr für die zweite Reihe verwendet, sind hier immer rosa markiert. Die Kreuzknoten werden hier immer um zwei Fäden zur Vorreihe versetzt geknüpft. Mithilfe des Krenzknotens könnt Ihr beispielsweise diese stylishe Handytasche knüpfen, versucht es doch gleich einmal!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos