ajax-loader
Haustierdecke

Haustierdecke

Nähanleitung
Haustierdecke
Haustierdecke


Eines müssen wir Haustier-Besitzende uns jetzt doch mal eingestehen: Unsere Fellnasen und Samtpfoten bereichern unser Leben nicht nur mit Kuscheleinheiten und feuchten Küsschen, sondern manchmal auch mit dreckigen Pfoten-Abdrücken und Fellbüscheln auf Sofa, Auto-Sitzen und Co. Das regelmäßige Putzen und Staubsaugen ist hier meistens für die Katz' – und zwar buchstäblich. Aber mit dieser hübschen Haustierdecke könnt Ihr dieses Problem ganz einfach lösen: Das Sofa bleibt sauber und Ihr könnt ausgiebig mit Euren Vierbeinern kuscheln. Also, worauf wartet Ihr noch? Ab an die Nähmaschine und gleich Nachnähen!

Größe: ca. 80 cm x 80 cm



1



Zuschneiden

aus dem Wellness-Fleece in dunkelbraun:

1x Streifen 30 cm x 135 cm für den Rand

1x Streifen 5 cm x 135 cm für den Rand

2x Kreise gemäß Schnittmuster für den Rand

aus dem Wellness-Fleece Tatzen:

1x Quadrat 80 cm x 80 cm für die Liegefläche

aus Anti-Rutsch-Stoff mit Noppen:

1x Quadrat 80 cm x 80 cm für die Liegefläche

aus dem Volumenvlies:

1x Quadrat 80 cm x 80 cm für die Liegefläche

aus dem weißen Baumwollstoff:

1x Streifen 33 cm x 135 cm

2x Kreise gemäß Schnittmuster für das Inlett


2



Rand vorbereiten

Nehmt die beiden Streifen für den Rand und bügelt an je einer langen Kante ein Nahtband auf die linke Stoffseite. Anschließend versäubert Ihr die Kanten mit einem Zickzack- oder Overlockstich. Legt die Streifen rechts auf rechts zusammen und näht jeweils von den Seiten aus ca. 8 cm mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Das Mittelstück bleibt für den Reißverschluss offen.


3



Reißverschluss einnähen

Schneidet vom Reißverschluss 120 cm ab, fädelt einen Schieber auf und bringt die Stopper an den beiden Enden an. Legt den Reißverschluss anschließend mit der rechten Seite nach unten auf die Nahtzugabe und näht ihn fest.

Achtet darauf, dass Ihr nicht zu dicht an den Zähnchen entlang näht, damit das Wellness-Fleece nicht eingeklemmt wird.


4



Rand zusammensetzen

Den Rand näht Ihr jetzt an den noch offenen, langen Kanten links auf links mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Die Nahtzugabe sollte dabei nach außen zeigen. An den Enden setzt ihr die Kreise ein. Legt diese zuerst zur Hälfte, dann zum Viertel zusammen und markiert Euch die Eckpunkte. Am Rand markiert Ihr ebenfalls die Viertelpunkte. Steckt den Kreis rechts auf rechts in den Rand. Wenn Ihr Euch dabei an die Markierungen haltet, könnt Ihr ein gleichmäßiges Ergebnis erzielen. Anschließend näht ihr die Kreise mit 1 cm Nahtzugabe ein.


5



Ecken abrunden

Die Quadrate aus Wellness-Fleece Tatzen, aus Volumenvlies und aus Anti-Rutsch-Stoff rundet Ihr gemäß Schnittmuster an zwei nebeneinander liegenden Ecken ab. Legt die Vorlage auf die Ecken, zeichnet die Rundung nach und schneidet den Stoff ab.


6



Rand annähen

Kennzeichnet Euch auf dem Randstück die Mitte auf Höhe der Nahtzugabe. Diesen platziert Ihr auf der Decke, in der Mitte zwischen den abgerundeten Ecken. Der Reißverschluss liegt dabei oben und die Nahtzugabe sollte kantengleich mit dem Deckenrand liegen. Jetzt könnt Ihr den Rand nach beiden Seiten um die Rundungen herum festheften.


7



Unterseite annähen

Legt das Volumenvlies auf die linke Seite des Anti-Rutsch-Stoff und heftet die beiden Teile gegebenenfalls zusammen. Legt diese anschließend rechts auf rechts auf die Liegefläche aus Wellness-Fleece. Näht jetzt beide Teile bis auf eine Wendeöffnung von ca. 20 cm rundherum zusammen. Wendet die Decke durch die Öffnung, formt sie aus und bügelt sie glatt. Die Wendeöffnung könnt Ihr jetzt noch von Hand schließen.

Inlett vorbereiten

Den Streifen aus Baumwollstoff legt Ihr rechts auf rechts zu einem Schlauch zusammen. Mit 1 cm Nahtzugabe schließt Ihr die Naht, bis auf eine Wendeöffnung von ca. 10 cm. Die Kreise näht Ihr an den Schlauch. Dabei könnt Ihr Euch an dem Vorgehen in Schritt 5 orientieren. Wendet das Inlett auf rechts, bügelt es flach und befüllt es mit Soft Flocks. Die Wendeöffnung könnt Ihr wieder von Hand schließen.


8



Inlett platzieren

Legt das Inlett jetzt noch in den Rand. Achtet dabei darauf, dass die Ecken gleichmäßig ausgefüllt sind. Das war’s auch schon! Schon ist Eure Tierdecke einsatzbereit und schützt Euer Sofa vor schmuddeligen Pfotenabdrücken und pieksigen Fellhaaren. Viel Spaß beim Nachnähen!

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Haustierdecke

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Nähanleitung

Haustierdecke

Haustierdecke


Eines müssen wir Haustier-Besitzende uns jetzt doch mal eingestehen: Unsere Fellnasen und Samtpfoten bereichern unser Leben nicht nur mit Kuscheleinheiten und feuchten Küsschen, sondern manchmal auch mit dreckigen Pfoten-Abdrücken und Fellbüscheln auf Sofa, Auto-Sitzen und Co. Das regelmäßige Putzen und Staubsaugen ist hier meistens für die Katz' – und zwar buchstäblich. Aber mit dieser hübschen Haustierdecke könnt Ihr dieses Problem ganz einfach lösen: Das Sofa bleibt sauber und Ihr könnt ausgiebig mit Euren Vierbeinern kuscheln. Also, worauf wartet Ihr noch? Ab an die Nähmaschine und gleich Nachnähen!

Größe: ca. 80 cm x 80 cm



1



Zuschneiden

aus dem Wellness-Fleece in dunkelbraun:

1x Streifen 30 cm x 135 cm für den Rand

1x Streifen 5 cm x 135 cm für den Rand

2x Kreise gemäß Schnittmuster für den Rand

aus dem Wellness-Fleece Tatzen:

1x Quadrat 80 cm x 80 cm für die Liegefläche

aus Anti-Rutsch-Stoff mit Noppen:

1x Quadrat 80 cm x 80 cm für die Liegefläche

aus dem Volumenvlies:

1x Quadrat 80 cm x 80 cm für die Liegefläche

aus dem weißen Baumwollstoff:

1x Streifen 33 cm x 135 cm

2x Kreise gemäß Schnittmuster für das Inlett


2



Rand vorbereiten

Nehmt die beiden Streifen für den Rand und bügelt an je einer langen Kante ein Nahtband auf die linke Stoffseite. Anschließend versäubert Ihr die Kanten mit einem Zickzack- oder Overlockstich. Legt die Streifen rechts auf rechts zusammen und näht jeweils von den Seiten aus ca. 8 cm mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Das Mittelstück bleibt für den Reißverschluss offen.


3



Reißverschluss einnähen

Schneidet vom Reißverschluss 120 cm ab, fädelt einen Schieber auf und bringt die Stopper an den beiden Enden an. Legt den Reißverschluss anschließend mit der rechten Seite nach unten auf die Nahtzugabe und näht ihn fest.

Achtet darauf, dass Ihr nicht zu dicht an den Zähnchen entlang näht, damit das Wellness-Fleece nicht eingeklemmt wird.


4



Rand zusammensetzen

Den Rand näht Ihr jetzt an den noch offenen, langen Kanten links auf links mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Die Nahtzugabe sollte dabei nach außen zeigen. An den Enden setzt ihr die Kreise ein. Legt diese zuerst zur Hälfte, dann zum Viertel zusammen und markiert Euch die Eckpunkte. Am Rand markiert Ihr ebenfalls die Viertelpunkte. Steckt den Kreis rechts auf rechts in den Rand. Wenn Ihr Euch dabei an die Markierungen haltet, könnt Ihr ein gleichmäßiges Ergebnis erzielen. Anschließend näht ihr die Kreise mit 1 cm Nahtzugabe ein.


5



Ecken abrunden

Die Quadrate aus Wellness-Fleece Tatzen, aus Volumenvlies und aus Anti-Rutsch-Stoff rundet Ihr gemäß Schnittmuster an zwei nebeneinander liegenden Ecken ab. Legt die Vorlage auf die Ecken, zeichnet die Rundung nach und schneidet den Stoff ab.


6



Rand annähen

Kennzeichnet Euch auf dem Randstück die Mitte auf Höhe der Nahtzugabe. Diesen platziert Ihr auf der Decke, in der Mitte zwischen den abgerundeten Ecken. Der Reißverschluss liegt dabei oben und die Nahtzugabe sollte kantengleich mit dem Deckenrand liegen. Jetzt könnt Ihr den Rand nach beiden Seiten um die Rundungen herum festheften.


7



Unterseite annähen

Legt das Volumenvlies auf die linke Seite des Anti-Rutsch-Stoff und heftet die beiden Teile gegebenenfalls zusammen. Legt diese anschließend rechts auf rechts auf die Liegefläche aus Wellness-Fleece. Näht jetzt beide Teile bis auf eine Wendeöffnung von ca. 20 cm rundherum zusammen. Wendet die Decke durch die Öffnung, formt sie aus und bügelt sie glatt. Die Wendeöffnung könnt Ihr jetzt noch von Hand schließen.

Inlett vorbereiten

Den Streifen aus Baumwollstoff legt Ihr rechts auf rechts zu einem Schlauch zusammen. Mit 1 cm Nahtzugabe schließt Ihr die Naht, bis auf eine Wendeöffnung von ca. 10 cm. Die Kreise näht Ihr an den Schlauch. Dabei könnt Ihr Euch an dem Vorgehen in Schritt 5 orientieren. Wendet das Inlett auf rechts, bügelt es flach und befüllt es mit Soft Flocks. Die Wendeöffnung könnt Ihr wieder von Hand schließen.


8



Inlett platzieren

Legt das Inlett jetzt noch in den Rand. Achtet dabei darauf, dass die Ecken gleichmäßig ausgefüllt sind. Das war’s auch schon! Schon ist Eure Tierdecke einsatzbereit und schützt Euer Sofa vor schmuddeligen Pfotenabdrücken und pieksigen Fellhaaren. Viel Spaß beim Nachnähen!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos
Das könnte Ihnen auch gefallen